Was tun, wenn Erbengemeinschaften Immobilien erben?

In Deutschland lebt eine sogenannte Erbengeneration, die bis zum Jahr 2020 rund 2,6 Billionen Euro vererben wird. Bei zwei Drittel aller Erbfälle geht es auch um Immobilien. Hierbei ist häufig der Verkauf des Hauses oder der Wohnung nötig, um das Erbe aufzuteilen. Dieser Prozess kann bei Erben emotional behaftet sein. Es tauchen viele Fragen auf und es kann zu Streitigkeiten innerhalb der Familie führen. Erben sehen sich manchmal mit unschönen Überraschungen konfrontiert. Vor allem bei Erbengemeinschaften, wenn Geschwister, Cousins, Neffen und Nichten gemeinschaftlich zum Beispiel ein Mehrfamilienhaus erben.

© and.one – stock.adobe.com

In solch einer Situation ist die Beauftragung eines Immobilienmaklers ein unerlässlicher Schritt, um einen entspannten Verkaufsprozess für die Erbengemeinschaft zu gewährleisten. Frau Reise, geschäftsführende Gesellschafterin von Frank Hoffmann Immobilien, hat da Erfahrung: „In vielen Erbschaftsangelegenheiten, an denen mehrere Parteien beteiligt sind, ist die neutrale Position eines Maklers ein Garant für einen bestmöglichen Abschluss. Information und Kommunikation sind in solchen Fällen ein wichtiger Bestandteil unserer Dienstleistung. Unsere Aufgaben als Makler werden immer komplexer. Wir wissen, dass auch Feingefühl und Empathie unabdingbare Bausteine sind. Wir nehmen uns Zeit, auf spezielle Bedürfnisse unserer Kunden einzugehen. Stellen Sie sich vor, der Neffe aus München erbt gemeinsam mit einer Tante aus Berlin ein Haus in Hamburg und beide Parteien haben nie miteinander gesprochen! Hier sind wir als Makler gefragt und übernehmen Verantwortung – und das mit Leidenschaft. Wir verstehen uns als Partner an der Seite unserer Kunden, damit beide nach Abschluss ein gutes Gefühl haben.“
Unser Service ist für Eigentümer kostenfrei. Wir beraten Sie gern und freuen uns auf Ihren Anruf! 04191 - 722 620

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.