Wer zahlt in Zukunft die Dienstleistung eines Maklers?

Am 14. Mai 2020 hat der Bundestag über ein neues Gesetz zur Neuverteilung der Maklerkosten entschieden. Hintergrund für diesen Gesetzentwurf ist der Wunsch, bundesweit eine einheitliche und verbindliche Regelung für mehr Transparenz bei der Vermittlung von Wohneigentum zu beschließen.

Künftig sollen sich Käufer und Verkäufer die Provision für die Dienstleistung eines Maklers teilen. Der Gesetzentwurf muss im Juni noch vom Bundesrat bestätigt werden. Voraussichtlich Ende des Jahres 2020 tritt das Gesetz in Kraft.

Wir halten Sie auf dem Laufenden. Ergebnisse der gestrigen Sitzung finden Sie hier Link zur Homepage des Deutschen Bundestages.

© Studio Romantic – stock.adobe.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.